Geht Dir der Speicherplatz auf Deinem Linux-System aus? Hier findest Du einige Möglichkeiten, wie Du Dein System aufräumen kannst, um Platz auf Ubuntu und anderen Ubuntu-basierten Linux-Distributionen zu schaffen.

Mit der Zeit kann jedes Betriebssystem unübersichtlich werden, da Programme hinzugefügt und entfernt werden. Wenn der Platz auf Deiner SSD/Festplatte begrenzt ist, ist das Freimachen von Speicherplatz eine Notwendigkeit!

In diesem Artikel zeige ich Die einige der einfachsten Tricks, um Dein System zu bereinigen und mehr Speicherplatz zu schaffen.

Zunächst prüfe einmal Deinen freien Speicherplatz

df

Mittels df (disk free) kannst Du das einfach herausfinden. Hier mehr dazu.

Um die aktuelle Größe des apt cache herauszufinden nutzt Du folgendes Kommando:

sudo du -sh /var/cache/apt

Entferne Pakete, die nicht mehr benötigt werden [Empfohlen]

apt autoremove -y

Mit diesem Kommando werden alle nicht mehr benötigten packages gelöscht. Dies betrifft auch die alten, nicht mehr verwendeten kernel packages.

Tip: Auch nach jedem apt update && apt upgrade sollte man diesen Befehl durchführen.

apt cache löschen

apt autoclean -y

Mit diesem Kommando werden die älteren packages des apt cache gelöscht.

Tip: Auch nach jedem apt update && apt upgrade sollte man diesen Befehl durchführen.

Im Ernstfall kannst Du auch den gesamten apt cache löschen:

apt clean -y

systemd-Journalprotokolle löschen

Jede Linux-Distribution verfügt über einen Protokollierungsmechanismus, der Dir hilft, die Vorgänge in Deinem System zu untersuchen. In Ubuntu gibt es Kernel-Protokolldaten, Systemprotokollmeldungen, Standardausgaben und Fehler für verschiedene Dienste.

Das Problem ist, dass diese Protokolle mit der Zeit eine beträchtliche Menge an Festplattenplatz benötigen. Du kannst die Größe der Protokolle mit diesem Befehl überprüfen:

journalctl --disk-usage

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die systemd-Journalprotokolle zu löschen. Am einfachsten ist es, die Protokolle zu löschen, die älter als einige Tage sind:

sudo journalctl --vacuum-time=3d

Docker special

Wenn Du Docker verwendest kannst DU auch alte images, container, volumes und networks bereinigen

Mit dem Befehl docker image prune kannst Du unbenutzte Images bereinigen. Standardmäßig bereinigt docker image prune nur “dangling images”. Ein Dangling-Image ist ein Image, das nicht getaggt ist und von keinem Container referenziert wird.

Der Befehl für images, containers, volumes und networks lautet:

docker system prune

Mehr dazu und auch über das -a und das -f Flag findest Du hier.

Thumbnail special

Wenn Du Ubuntu mit GUI betreibst, kann auch der Thumbnail Speicher groß werden. Um herauszufinden wie Groß dieser aktuell ist verwende folgenden Befehl:

du -sh ~/.cache/thumbnails

Daher ist es ratsam, den Thumbnail-Cache alle paar Monate oder so zu löschen:

rm -rf ~/.cache/thumbnails/*