Roastbeef mit Rösti

Das Roastbeef – ein Klassiker des Empire – lässt mein Herz höher schlagen. Ich zeige Dir, dass ein geniales Essen eigentlich ganz einfach zuzubereiten ist. (Achtung Bratenthermometer ist notwendig)

Zutaten

  • 1 kg Roastbeef
  • Thymian (4 Stiele frischen oder 1 Teelöffel getrockneten)
  • Rosmarin (4 Stiele frischen oder 1/2 Teelöffel getrockneten)
  • Pfeffer nach Geschmack
  • 125g scharfen Senf
  • 1 Esslöffel Honig
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • Tiefkühlrösti (4-5 Stück pro Person)
  • Tiefkühlfisolen (oder Rotkraut oder …)

Zubereitung

Das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und marinieren:

Knoblauch pressen, mit Thymian, Rosmarin, Pfeffer, Senf, etwas Honig mit Olivenöl verrühren.

Fleisch darin ca. 120 Min. bei Zimmertemperatur liegen lassen.

Nun das Fleisch an allen Seiten anbraten und in den Bräter legen.

Alles aus der Pfanne über den Braten gießen und ca. 1/8 Liter Wasser in den Bräter schütten.

Das Rohr bei Ober- Unterhitze mit 80 °C vorheizen und das Bratenthermometer in den Braten stechen.

Nun den offenen Bräter ins vorgeheizte Rohr schieben.

Das dauert jetzt ca. 2 h bis die Kerntemperatur des Bratens auf 55 °C geklettert ist.

Nun den Braten rausnehmen, den Braten mit der Oberseite des Bräters zudecken und bei niedrigster Hitze auf die Ofenplatte stellen.

Das Rohr auf 180°C Umluft stellen und die Rösti ins Rohr schieben.

Fisolen (oder Rotkraut) in der Pfanne zubereiten.

Kurz bevor die Rösti fertig sind (Dauern ca. 30min) den Braten aufschneiden.

Schreibe einen Kommentar